Home | Allgemeine fragen | Kontakt | Im web suchen: Suchen  
Siedlungsetappen in Ancon
Ancón stellt sich als eine der wenigen Zonen des Andenraumes heraus, die eine kontinuierliche und komplexe Besiedlungsgeschichte durch alle bekannten Perioden des Chronologieschemas der Zentralanden aufweisen. Seine Geschichte umfaßt folglich einen Zeitraum, der von der frühen archaischen Besiedlung bis zu den komplexen Manifestationen des Späten Horizontes reicht, ohne dabei seine koloniale und republikanische Vergangenheit auszuklammern.

Präkolumbisch

Das Strandbad von Ancón profiliert sich als ein atraktives Touristenziel innerhalb der touristischen Zone zwischen den Flußtälern von Chillón und Chancay. Dahingehend ist es angebracht zu erwähnen, daß Ancón eine ausgezeichnete und weit zurückreichende historische Vergangenheit hütet, welche im Verlauf der Zeit dank dem Fortschritt archäologischer Forschungen aufgedeckt wurde.

Näheres unter ...

Koloniale Vergangenheit

In der Kolonialzeit war die Bevölkerung von Ancón reduziert und formte nur ein Fischerdorf. Trotzdem spielte Ancón weiterhin eine wichtige Rolle, nämlich als eine Transitzone zwischen den Bevölkerungen der Küste und des Hochlandes, indem es Reisenden und Händlern, die den inkaischen Königsweg (Camino Real) benutzten, Rast gewährte.

Näheres unter ...

Die Zeit des Unabhängigkeitsstrebens

Während der Periode des Unabhängigkeitskampfes war Ancón eines der Kampfszenarien zwischen Patrioten, die sich in Huacho einquartiert hatten, und den Königstreuen (Realisten) im Chillón-Tal.

Näheres unter ...

Republikanische Vergangenheit

Aufgrund der königlichen Blockade des Hafens Callao erlangt Ancón offensichtliche Bedeutung. Wie wir bereits erfahren haben, erhob San Martín am 28. Juli Ancón in die Kategorie eines Hafens. Trotzdem war Ancón nach 1863 weiterhin ein leutseliges Fischerdorf, in dem die Menschen in rustikalen Schilfhäusern wohnten und in das in den Sommermonaten einige Familien der umliegenden Landgüter zum Baden kamen.

Näheres unter ...
Kommentieren






© Copyright 2009. Schirmherrschaft des Museums und der kulturelle Aktivitäten von Ancon. Alle Rechte für diese Webseite und deren Inhalte sind vorbehalten.