Home | Allgemeine fragen | Kontakt | Im web suchen: Suchen  
Von Ancon nach Caral

Content on this page requires a newer version of Adobe Flash Player.

Get Adobe Flash player

Zwischen dem im Chillón-Tal gelegenen Strandbad Ancón und Caral, dem im Supe-Tal gelegenen hochinteressanten Fundplatz des späten Archaikums, befinden sich die Flußtäler von Chancay und Huaura, welche nicht nur über eine Vielzahl archäologischer Fundstätten aus unterschiedlichen Zeit- und Kulturperioden, angefangen vom Archaikum bis zum Späten Horizont, sondern auch über eine reiche koloniale Geschichte verfügen.

Gegenwärtig existieren Forschungsprojekte, die sich auf archäologische Fundplätze dieses Gebietes ausrichten. Zur Periode des Archaikums sind diesbezüglich der Fundplatz Las Shicras unter der Leitung des Archäologen Walter Tosso, der Fundplatz Bandurria, der durch den Archäologen Alejandro Chú erforscht wird, sowie das archäologische Projekt “Kleiner Norden” ("Norte Chico") zu nennen. Die Problematik der Späten Zwischenzeit wird in der Schlucht von Orcon-Pacaybamba im gleichnamigen Tal unter der Direktion von Magister Marco Goldhausen untersucht.

Desgleichen sind die Flußtäler von Chancay und Huaura bekannt für ihre archäologischen Stätten der Chancay-Kultur aus der Späten Zwischenzeit. Hier sind solche Fundplätze wie Pisquillo Chico und Pisquillo Grande, Lauri Macatón, Lumbra, Portillo und Tronconal im Chancay-Tal sowie Cerro Colorado und Sayán im Huaura-Tal zu nennen. Obwohl diese archäologischen Stätten bisher nicht gründlich erforscht worden sind und auch nicht touristisch erschlossen sind, rufen sie uns doch – trotz der ihnen widerfahrenen Graubräuberei – ihre Existenz in Erinnerung und gestatten uns nicht, den reichhaltigen kulturellen Entwicklungsprozeß zu vergessen, der an der peruanischen Zentralküste und besonders an der nordzentralen Küste stattfand.
Kommentieren






© Copyright 2009. Schirmherrschaft des Museums und der kulturelle Aktivitäten von Ancon. Alle Rechte für diese Webseite und deren Inhalte sind vorbehalten.